Die Deutsch-Namibische Gesellschaft ist eine gemeinnützige, überparteiliche und private Organisation mit derzeit ca. 1.500 Mitgliedern und Förderern. Wir unterstützen Projekte in Namibia, fördern den Jugend- und Kulturaustausch, geben Informationen heraus, veranstalten Seminare und tun noch manches mehr.


Im Monat November hat der Tod wieder zwei uns in lieber Erinnerung bleibende Menschen aus unserer Mitte gerissen.

Am 4.November verstarb im Alter von 91 Jahren Frau Edeltraut Erdelt-Hermann, die vielen Namibia-Kennern als Herausgeberin der Tagebücher ihres Vaters Paul Hermann bekannt geworden ist. Paul Hermann war 1906 bis 1908 als kaiserlicher Regierungsgeologe in „Deutsch Südwest“ tätig und seine Tagebuchaufzeichnungen sind unter dem Titel „Wie ich Südwestafrika sah“ im Klaus Hess-Verlag erschienen.

Am 27.November ist Frau Christine Leder im Alter von 88 Jahren in Mannheim verstorben.

Beider Verstorbenen wurde in einer Gedenkminute anlässlich des Treffens am 6. Dezember gedacht. Beiden ist ein ehrendes Gedenken der Mitglieder des Rhein-Neckar-Bezirks gewiss.

Postanschrift:

Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V.
(German-Namibian Society)
Sudetenland-Straße 18

D-37085 Göttingen

Telefon/Fax/E-Mail:

Tel.: 05 51 / 7 07 67 81
Fax: 05 51 / 7 07 67 82
e-mail: buero@dngev.de

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

 

Büro:

Verwaltung: Marion Mannsperger, M.A.
Buchhaltung: Martina Kessler

Spendenkonto:

Kontonummer: 2 113 508 00
Bankleitzahl: 300 800 00
Bank: Commerzbank AG

IBAN DE48 3008 0000 0211 3508 00
BIC DRESDEFF300

Zum Seitenanfang