Die Deutsch-Namibische Gesellschaft ist eine gemeinnützige, überparteiliche und private Organisation mit derzeit ca. 1.500 Mitgliedern und Förderern. Wir unterstützen Projekte in Namibia, fördern den Jugend- und Kulturaustausch, geben Informationen heraus, veranstalten Seminare und tun noch manches mehr.

Newsletter

VOICES Berlin - Benifizkonzert - Berliner helfen AIDS-Waisen in Namibia
Freitag 3. November 2017, 19:00

Das 16. alljährliche Benefizkonzert für AIDS-Waisen in Namibia wird, zusammen mit dem Weltfriedensdienst e. V., am Freitag, 3. November 2017 um 19 Uhr in der Trinitatiskirche veranstaltet. (Eintritt: 10 Euro; 7 Euro ermäßigt; Kartentelefon: 536 433 54)

Die Georg-von-Vollmar-Akademie e.V., eine gemeinnützige Institution der politischen Bildung in Kochel am See, veranstaltet vom 06. bis zum 08. Oktober ein Wochenendseminar zum Thema "Namibia und Deutschland". Die Referentinnen Dr. Jenny Scheffler und Barbara Scharfbillig (Mitglied im Vorstand von DNG und SUNI e.V.) geben einen Einblick in die Geschichte und Gegenwart Namibias und setzen sich kritisch mit der deutschen Rolle darin auseinander.

KatuturaFotoausstellung über die Mission in Namibia von Pastor i. R. Walter Moritz, ausgehend von einem Gemälde von Peter August Böckstiegel.
Ergänzt wird die Ausstellung durch Texte und Bibeln in den namibischen Landessprachen wie Nama, Herero oder Buschmannsprache.

FreilichtmuseumSchwerinNoch bis 31. 10. 2017 ist diese Ausstellung zu sehen.
Der Mecklenburger Hugo Voss war zwischen 1907 und 1919 Kaiserlicher Landmesser in Deutsch-Südwestafrika - heute Namibia. Er vermaß das Siedlungsland der neuen deutschen Kolonialherren und bereiste mit seiner Familie auf einem Ochsenwagen das gesamte Territorium.

Namibia-Eine Heimat, zwei WeltenDieses wird der  Stammtisch mal wieder mit einer kleinen Filmvorführung kombiniert um Gespräche über die gemeinsame deutsch-namibische Geschichte und unsere besonderen Beziehungen anzuregen.

Namibia - Eine Heimat, zwei Welten (45 Min.)
Ein Film von Susanne Brahms - ARD-Themenwoche "Heimat" | 3sat

Unser Seminar findet – wie schon angekündigt – wie im Vorjahr wieder in Göttingen im Hotel Freizeit In statt. Wir sind gerade dabei, das Programm zusammenzustellen.

Am Samstag, 23. September 2017 von 15:00 bis 18:00 Uhr
Stadthalle Bad Godesberg
(Kleines Konferenzzimmer im 1. Stock)
Koblenzer Str. 80
53177 Bonn

Beim bereits 15. Treffen der DNG-Mitglieder und Namibiafreunde im Raum Köln / Bonn wird  Herr Wolfgang Kleine aus Ockenfels bei Linz am Rhein den Gastvortrag halten. Herr Kleine ist im vergangenen Jahr nach 27 Jahren in Namibia nach Deutschland zurückgekehrt; davon war er 18 Jahre für die Hanns-Seidel-Stiftung in Namibia tätig.

GhostlandAm 16. August 2017, 19.45 Uhr
in Kooperation mit dem Mal sehn' Kino,
Adlerflychtstr. 6, Hinterhaus, 60318 Frankfurt
(http://www.malsehnkino.de)

 Das Dokumentar-Roadmovie „Ghostland“ ist ein besonderer Leckerbissen, der einen weiten Bogen vom als Jäger und Sammler lebenden Volk der San bis in das moderne Frankfurt schlägt.

Vom 25. bis zum 27. August findet in Berlin der jährliche Suni e.V. Workshop statt.
Thema in diesem Jahr: Machtverhältnisse in namibisch-deutschen Partnerschaften.
Noch haben wir einige wenige freie Plätze!

Das jährliche Wochenendseminar der DNG mit Mitlgiedwerversammlung, Vorträgen und Diskussionen findet 2017 wieder in Göttingen statt.

Der Termin ist das Wochenende 21./22. Oktober, Tagungsort ist das schon bekannte Freizeit-In (http://www.freizeit-in.de/).
Einzelheiten zum Programm werden demnächst bekanntgegeben, wir begehen in diesem Jahr das 40-jährige Jubiläum der DNG, zu diesem Anlass ist ein neuer Dokumentarfilm entstanden, der an dem Wochenende erstmalig vorgestellt werden soll,  merken Sie sich den Termin schon einmal vor!

Postanschrift:

Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG)
(German-Namibian Society)
Sudetenland-Straße 18

D-37085 Göttingen

Telefon/Fax/E-Mail:

Tel.: 05 51 / 7 07 67 81
Fax: 05 51 / 7 07 67 82
e-mail: buero@dngev.de

Bürozeiten:

Montag, Mittwoch und Donnerstag
15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Büro:

Verwaltung: Ann-Louise Hoff - buero@dngev.de
Buchhaltung: Martina Kessler - finanzen@dngev.de

Allgemeines Spendenkonto:

IBAN  DE48 3008 0000 0211 3508 00
BIC  DRESDEFF300

Commerzbank Düsseldorf

Zum Seitenanfang