Die Deutsch-Namibische Gesellschaft ist eine gemeinnützige, überparteiliche und private Organisation mit derzeit ca. 1.500 Mitgliedern und Förderern. Wir unterstützen Projekte in Namibia, fördern den Jugend- und Kulturaustausch, geben Informationen heraus, veranstalten Seminare und tun noch manches mehr.

Drucken

9. Namibischer Filmabend

Titel:
9. Namibischer Filmabend
Wann:
Mi, 26. August 2020, 18:00 h
Wo:
Mal seh'n Kino - Frankfurt, Hessen
Kategorien:
DNG-Veranstaltung, Film

Beschreibung

"The White Line"

(Originalversion in englischer Sprache) von Desiree Kahikopo, Namibia 2019, 100 Min.

Mit "The White Line" hat die junge namibische Schauspielerin, Autorin und Regisseurin Desiree Kahikopo ihr Spielfilmdebüt vorgelegt. Die bewegende Handlung ist in Windhoek zu Beginn der 1960er Jahre angesiedelt, in einer Zeit, als die Apartheitspolitik in Südwestafrika, dem heutigen Namibia, ebenso brutal und rücksichtslos durchgesetzt wird wie in Südafrika. Als die schwarze Bevölkerung gegen die gewaltsame Umsiedlung aus dem Stadtzentrum von Windhoek nach Katutura, "dem Ort, wo wir nicht leben wollen", revoltiert, wird die Mutter von Sylvia Kamutjemo, die als Haushaltshilfe bei einer burischen Familie arbeitet, von der Polizei erschossen.

Wenige Jahre später lernt Sylvia Pieter de Wet, Polizist und Bruder ihrer zutiefst rassistischen Arbeitgeberin, kennen. Der Apartheitsideologie zum Trotz findet eine behutsame Annäherung zwischen den beiden statt, sie schreiben sich Briefe, sorgen füreinander, verlieben sich. Doch ihre Liebe hat keine Zukunft, sie werden verraten, und insbesondere Sylvia zahlt einen hohen Preis.

Erst mit der Unabhängigkeit Namibias 1990 eröffnet sich ihnen die Möglichkeit, ihren Frieden mit der Vergangenheit zu finden und die Scherben ihres Lebens zusammenzusetzen.

Für die Teilnahme wird vom Kino ein Kostenbeitrag in Höhe von 8 € erhoben.

WICHTIG: Bitte melden Sie sich für die Vorstellung unbedingt während der Öffnungszeiten des Kinos per Telefon (069 / 597 08 45) an, da die Sitzplatzanzahl stark reduziert ist. Bitte teilen Sie nach Möglichkeit mit, ob Sie allein oder zu zweit, bzw. bei mehreren Personen aus dem gleichen oder befreundeten Haushalten kommen wollen, da dies die maximale Sitzplatzanzahl beeinflusst.  Weitere Hygiene- und Verhaltensregeln finden Sie auf der Website des Kinos.


Veranstaltungsort

Standort:
Mal seh'n Kino
Straße:
Adlerflychtstr. 6, Hinterhaus
Postleitzahl:
60318
Stadt:
Frankfurt
Bundesland:
Hessen
Land:
Germany
Mal seh'n Kino

Beschreibung

Mal Seh’n Kino & Café

Adlerflychtstr. 6, Hinterhaus
60318 Frankfurt (Nordend)

Fon: +49 69 5970845
Fax: +49 69 557342

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wegbeschreibung

Die Adlerflychtstraße verläuft von der Eckenheimer Landstraße zum Oeder Weg. Parkplätze im Nordend sind Glücksache. Das nächste Parkhaus ist in der Querstraße (Oeder Weg Richtung Stadtmitte) und ist ca. zehn Fußminuten entfernt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die nächste U-Bahn ist die Linie U5, Station Musterschule (Fußweg ca. 150 m).
Die nächsten Busverbindungen sind Linie 36, Station Adlerflychtplatz (Fußweg ca. 300 m) sowie Linie 30, Station Friedberger Platz (Fußweg ca 600 m). Nachtbus 2, Haltestelle Adlerflychtplatz

Postanschrift:

Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG)
(German-Namibian Society)
Sudetenland-Straße 18

D-37085 Göttingen

Telefon/Fax/E-Mail:

Tel.: 05 51 / 7 07 67 81
Fax: 05 51 / 7 07 67 82
e-mail: buero@dngev.de

Bürozeiten:

Montag, Mittwoch und Donnerstag
15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Büro:

Verwaltung: Ann-Louise Hoff - buero@dngev.de
Buchhaltung: Martina Kessler - finanzen@dngev.de

Allgemeines Spendenkonto:

IBAN  DE48 3008 0000 0211 3508 00
BIC  DRESDEFF300

Commerzbank Düsseldorf

Zum Seitenanfang