Die Deutsch-Namibische Gesellschaft ist eine gemeinnützige, überparteiliche und private Organisation mit derzeit ca. 1.500 Mitgliedern und Förderern. Wir unterstützen Projekte in Namibia, fördern den Jugend- und Kulturaustausch, geben Informationen heraus, veranstalten Seminare und tun noch manches mehr.

Drucken

8. Namibischer Filmabend - "Taste of Rain"

Veranstaltung

8. Namibischer Filmabend -
Titel:
8. Namibischer Filmabend - "Taste of Rain"
Wann:
Mi, 28. August 2019, 18:00 h
Wo:
Mal seh'n Kino - Frankfurt, Hessen
Kategorien:
DNG-Veranstaltung, Film

Beschreibung

A Taste Of Rainam 28. August 2019, 18.00 Uhr

Im Mai 2019 hat die namibische Regierung den nationalen Notstand ausgerufen. Nachdem in der vergangenen Regenzeit kaum Niederschlag gefallen ist, ist das Land einer starken Dürreperiode ausgesetzt. Eine halbe Million Einwohner – rund ein Fünftel der namibischen Bevölkerung – ist direkt von der mit der Dürre einhergehenden Lebensmittelknappheit betroffen. Vor allem Farmer und Viehherden leiden unter der Situation, Tausende von Tieren sind bereits der Trockenheit erlegen.

Mit seinem Spielfilm „A Taste of Rain" hat der namibische Filmemacher Richard Pakleppa die existenzielle Bedrohung durch Dürre in eine persönliche Leidens- und Liebesgeschichte umgesetzt, die ohne viele Worte auskommt und lange nachhallt. Der in Kapstadt lebende und arbeitende Richard Pakleppa hat sich vor allem als Autor, Regisseur und Produzent von Dokumentarfilmen einen Namen gemacht; sein aktueller, zusammen mit Catherine Meyburgh produzierter Film „Dying for Gold – A Documentary about the Real Cost of Gold" läuft zur Zeit auf Filmfestivals.

Wir freuen uns, „A Taste of Rain" in bewährter Kooperation mit dem Mal Sehn Kino zeigen zu können.

8. Namibischer Filmabend - "Taste of Rain" (Originalversion in englischer Sprache)
am 28. August 2019, 18.00 Uhr
in Kooperation mit dem Mal sehn' Kino,
Adlerflychtstr. 6, Hinterhaus, 60318 Frankfurt
http://www.malsehnkino.de

Fotosnachweis:Richard PakleppaTaste of Rain (englische Originalversion)

Von Richard Pakleppa, Namibia 2012, 83 Minuten. Mit Chops Tshoopara, Gift Uzera, Obed Emvula

Rachels Lebenstraum, an der Seite ihres Mannes Thomas eine Farm in Namibia zu bewirtschaften, ist nach Jahren extremer Trockenheit ebenso ausgedörrt wie das nach Regen dürstende Land. In einem verzweifelten Versuch, den letzten verbliebenen Schafen das Überleben zu sichern, verlässt Thomas die Farm, um nach Wasser und Futter für die Tiere zu suchen. Die Ankunft von Ray, einem Rutengänger im Dienste der Regierung, der bei der Suche nach unterirdischen Wasservorkommen behilflich sein soll, konfrontiert Rachel mit Gefühlen, die sie vergessen geglaubt hatte.

Fotosnachweis:Richard PakleppaDoch die Liebe zu Ray bringt ihr keine Erlösung. Die zufällige Begegnung des Paares mit Shaanika, der während des namibischen Befreiungskrieges auf der südafrikanischen Seite Gefangene folterte, fördert eine schockierende Seite von Ray ans Licht. Ray und Rachel sind Gefangene ihrer traumatischen Erinnerungen und Schuldgefühle, aus denen sie sich nicht zu befreien vermögen. Erst die Reise an einen Ort des Wassers setzt bei Rachel einen inneren Heilungsprozess in Gang.

Im Anschluss lädt die DNG Rhein-Main Sie wieder zu einem ungezwungenen Austausch über den Film und die besonderen deutsch-namibischen Beziehungen ein. Für die Teilnahme wird vom Kino ein Kostenbeitrag in Höhe von vorr. 8 € erhoben.

 


Veranstaltungsort

Mal seh'n Kino
Standort:
Mal seh'n Kino - Webseite
Straße:
Adlerflychtstr. 6, Hinterhaus
Postleitzahl:
60318
Stadt:
Frankfurt
Bundesland:
Hessen
Land:
Germany

Beschreibung

Mal Seh’n Kino & Café

Adlerflychtstr. 6, Hinterhaus
60318 Frankfurt (Nordend)

Fon: +49 69 5970845
Fax: +49 69 557342

info@malsehnkino.de

Wegbeschreibung

Die Adlerflychtstraße verläuft von der Eckenheimer Landstraße zum Oeder Weg. Parkplätze im Nordend sind Glücksache. Das nächste Parkhaus ist in der Querstraße (Oeder Weg Richtung Stadtmitte) und ist ca. zehn Fußminuten entfernt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die nächste U-Bahn ist die Linie U5, Station Musterschule (Fußweg ca. 150 m).
Die nächsten Busverbindungen sind Linie 36, Station Adlerflychtplatz (Fußweg ca. 300 m) sowie Linie 30, Station Friedberger Platz (Fußweg ca 600 m). Nachtbus 2, Haltestelle Adlerflychtplatz

Postanschrift:

Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG)
(German-Namibian Society)
Sudetenland-Straße 18

D-37085 Göttingen

Telefon/Fax/E-Mail:

Tel.: 05 51 / 7 07 67 81
Fax: 05 51 / 7 07 67 82
e-mail: buero@dngev.de

Bürozeiten:

Dienstags und Donnerstags
08:30 Uhr - 12:30 Uhr

Mittwochs
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Büro:

Verwaltung: Antje Bause
Buchhaltung: Martina Kessler

Allgemeines Spendenkonto:

IBAN  DE48 3008 0000 0211 3508 00
BIC  DRESDEFF300

Commerzbank Düsseldorf

Zum Seitenanfang