Man muss eben Alles sammelnAfrikanische Bruchstücke in kolonialen Sammlungsinstitutionen" am 09.10.2019

seitdem Frankreichs Präsident Emmanuel Macron 2017 angekündigt hat, in der Kolonialzeit geraubte Kunstwerke an die Herkunftsländer in Afrika zurückzugeben, wird über dieses Thema auch in Deutschland vermehrt diskutiert. Die Rückführung der Familienbibel von Henrik Witbooi nach Namibia im Februar 2019 und die im Mai erfolgte Ankündigung der Restitution der Säule von Cape Cross werfen zwei Schlaglichter auf die laufende Auseinandersetzung mit der Frage des angemessenen Umgangs mit kolonialen Kulturgütern in westlichen Sammlungsinstitutionen. Laut der Süddeutschen Zeitung befinden sich 90 bis 95 Prozent des (physischen) Kulturerbes von Subsahara-Afrika in westlichen Museen. Nur ein Bruchteil der Objekte ist dauerhaft der Öffentlichkeit zugänglich, die meisten lagern in Depots.

Witbooi BibelProvenienzforschung, d.h. die wissenschaftliche Untersuchung, wo die Objekte herkamen, wem sie gehörten und wie sie in die Sammlungen gelangten, führt zurück ins 19. und frühe 20. Jahrhundert.

"Man muss eben Alles sammeln" - Das Zitat des Züricher Botanikers und Forschungsreisenden Hans Schinz aus dem Jahre 1885, dessen zentrales Anliegen nach eigenem Bekunden darin bestand, zum Zweck wissenschaftlicher Erkenntnisse «Alles» zu sammeln, wirft Fragen auf. Was war «Alles»? Wie sammelte man «Alles»? Konnte und durfte «Alles» gesammelt werden?

Wir freuen uns, in Kooperation mit dem Weltkulturen Museum den renommierten namibischen Historiker Dag Henrichsen als Referenten für diesen zeitgemässen Vortrag gewonnen zu haben und würden uns sehr über ihre Teilnahme freuen.

  • Vortrag "Man muss eben Alles sammeln": Afrikanische Bruchstücke in kolonialen Sammlungsinstitutionen, Widerstand und Restitution
  • von Dr. Dag Henrichsen, Basler Afrika Bibliographien
  • Mittwoch, 9. Oktober 2019, 19.00 Uhr
  • Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37, 60594 Frankfurt am Main
  • Anfahrt und Informationen: www.weltkulturenmuseum.de/de/kontakt/informationen

Säule vom Cape Cross