African VocalsDie namibische A-Capella Band AFRICAN VOCALS war zum zweiten Mal in Frankfurt am Main

Am 2.Juni 2019 nach 26 Auftritten auf ihrer Tournee quer durch Deutschland, fand das Abschlusskonzert der AFRICAN VOCALS im Friedrich-Dessauer-Haus in Frankfurt statt.

Die Band besteht inzwischen aus elf Sängern zwischen 21 und 29 Jahren von denen acht Sänger an der Deutschland-Tournee teilnahmen.

Mit harter Arbeit haben sie inzwischen nicht nur in Deutschland Erfolge gefeiert sondern auch in Namibia. Beim Namibian championship of performing arts mit zwei Goldmedaillen in der Kategorie Vocal und waren damit qualifiziert, Namibia bei der Weltmeisterschaft in Los Angeles in USA zu vertreten. Bei der Namibia Talentshow erreichten sie unter 250 Mitbewerbern das Finale und belegten als beste reine Gesangsgruppe den 5. Platz.

Wie schon 2017 begeisterten die African Vocals im voll besetzten Festsaal die Zuhörer mit der Musik aus ihrer Heimat Namibia.

Nicht nur leise Gospels berührten die Zuhörer. Bei einem Lied mit Imitationen der Naturstimmen entführten uns die African Vocals in die Landschaft Namibias. Bei kraftvollen Liedern, die den Alltag in Mondesa beschrieben, war es gar nicht nötig die Worte zu verstehen. Lustige, pantomimische Einlagen führten zu begeistertem Applaus. So zum Beispiel, als das alte, klapprige aber heiß geliebte Auto mal nicht fahren wollte. Mit einigen Handgriffen und Tritten wieder fahrbereit gemacht, "hoppelte" / "fuhr" der Sänger über die Bühne.

Nach Standing Ovations der begeisterten Zuhörer und Zugaben der African Vocals endete das Konzert.