Die Deutsch-Namibische Gesellschaft ist eine gemeinnützige, überparteiliche und private Organisation mit derzeit ca. 1.500 Mitgliedern und Förderern. Wir unterstützen Projekte in Namibia, fördern den Jugend- und Kulturaustausch, geben Informationen heraus, veranstalten Seminare und tun noch manches mehr.

×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/Startseite/conchita%20mit%20alina.jpg'

Hoachanas-Kalender 2016Zum 15 - jährigen Jubiläum des "Hoachanas-Children-Fund"  hat der Hoachanas Children Fund für das kommende Jahr 2016 erstmals einen Bildkalender erstellt.

Es handelt sich um einen Jahreswandkalender DIN A3 im Querformat, mit Bildern und kurzen Beschreibungen aller unserer Projekte. Sie vermitteln ein lebendiges Bild vom wahren Leben in Hoachanas.

Ein Hinweis auf einen informativen Film anlässlich des Jubliäums der Unabhängigkeit Namibias im Fernsehen. Der Film kann im Internet unter

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/geschichte-im-ersten-namibia-100.html

abgerufen werden.

TitelTitel
Donnerstag, 1. Oktober, 19:00 - 21:00   

„Land Matters in Art #Berlin – eine Ausstellung wandert von Windhuk nach Berlin“ zeigt und dokumentiert Kunstwerke von namibischen KünstlerInnen zum Thema „Land und Landreform in Namibia“.

SpendenverdopplungDas Jahr 2015 ist für die Gepardenschutz-Organisation Cheetah Conservation Fund (CCF) ein ganz Besonderes, denn sie feiern ihr 25jähriges Jubiläum! Besondere Hochachtung gilt dabei Frau Dr. Laurie Marker, die den CCF 1990 in Namibia gründete. In dem Vierteljahrhundert des Einsatzes für den Gepardenschutz hat sich der CCF durch exzellente Grundlagenforschung, der Entwicklung innovativer Schutzkonzepte sowie vorbildlicher

...

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz e.V. (AGA) hat in Zusammenarbeit mit dem Cheetah Conservation Fund (CCF) kürzlich einen Unterrichtsleitfaden zum Thema Geparde veröffentlicht.

Unsere Partnerorganisation SUNI e.V.  bietet wieder ein Seminar als Vorbereitung für Praktikanten und Freiwillige an, dieses Mal im Bildungsbereich in Namibia. Für alle, die vorhaben, eine Zeitlang ehrenamtlich in Namibia zu arbeiten, ist dieses Seminar sehr zu empfehlen!

Details zum Inhalt und Anmeldung hier.

Land Matters in ArtLand Matters in Art

Kalender 2016Aus den Katutura-Projekten liegt uns eine Übersicht der Aktivitäten von 2014 vor.
Vieles hat sich getan und konnte durch Spenden verbessert werden.

Der neue Kalender ist auch fertig und kann gegen Vorkasse von 17,00 Euro (incl. MwST und 5,00 EUR Porto)  bei Edith Döbbert (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!...

Kadisha

Conchita und Kadisha, unsere beiden nambischen Gastschülerinnen, haben inzwischen ihre Erfahrungsberichte über ihre vierwöchige Deutschlandreise geschrieben.
Die Berichte werden im Conchitanächsten Namibiamagazin veröffentlicht, das in Kürze erscheinen wird.

Das traditionelle Wochenendseminar der DNG findet dieses Jahr in Potsdam statt. In Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung können wir dieses Mal ein besonders attraktives Programm mit Gästen aus Namibia bieten. Das Hauptthema der Veranstaltung lautet: "Namibia: Neue Regierung - frischer Wind?"und wird sich mit Veränderungen nach den Präsidentschaftswahlen in Namibia befassen, -  auch in Hinblick auf die deutsch-namibischen Beziehungen, wobei

...

Postanschrift:

Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG)
(German-Namibian Society)
Sudetenland-Straße 18

D-37085 Göttingen

Telefon/Fax/E-Mail:

Tel.: 05 51 / 7 07 67 81
Fax: 05 51 / 7 07 67 82
e-mail: buero@dngev.de

Bürozeiten:

Dienstags und Donnerstags
08:30 Uhr - 12:30 Uhr

Mittwochs
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Büro:

Verwaltung: Antje Bause
Buchhaltung: Martina Kessler

Allgemeines Spendenkonto:

IBAN  DE48 3008 0000 0211 3508 00
BIC  DRESDEFF300

Commerzbank Düsseldorf

Zum Seitenanfang