Die Deutsch-Namibische Gesellschaft ist eine gemeinnützige, überparteiliche und private Organisation mit derzeit ca. 1.500 Mitgliedern und Förderern. Wir unterstützen Projekte in Namibia, fördern den Jugend- und Kulturaustausch, geben Informationen heraus, veranstalten Seminare und tun noch manches mehr.



Die Galerie Frank Schlag & Cie. läd ein zur Eröffnung der Ausstllung "Aus Afrika", die im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes der Galerie stattfindet.

Gezeigt werden Arbeiten von 14 Künstler/-innen aus Afrika: Didier A. Ahadsi | Tete Azankpo | Frederic Bruly Bouabre | Saidou Dicko | Godfried Donkor | Sokari Douglas Camp | Romuald Hazoume | George Hughes | Toyin Loye | Kwesi Owusu-Ankomah | Cheri Samba | Manuela Sambo | Rikki Wemega Kwawu |

...


"Wer die Früchte vom Baum geschüttelt hat, soll sie auch aufsammeln." - Sprichwort der Ovambo (Namibia)

Liebe Freundinnen und Freunde des Traditionsbrunches,

wir haben wieder einmal unser – besonders in Deutschland – geschätzte Namibia auf dem Programm. Wir werden tolle Speisen – Springbock, Boerenworst, Kalahari-Suppe, uvm. zu probieren haben. Auch Windhoek-Lager (Landesbier) wird es zum probieren geben! In diesem Zusammenhang darf und muß ich meinen

...


Vom 31. August bis 2. September 2012 ist wieder AFRIKAMARKT in Steinhude bei Hannover. Afrikamarkt SteinhudeAfrikamarkt Steinhude

Der gemeinnützige Verein Afrika-Karibuni e.V. organisiert seit 2002 jährlich den AFRIKAMARKT. Mittlerweile gehört er zu den großen afrikanischen Märkten in Norddeutschland und ist drei Tage lang eine Attraktion in der einmaligen Atmosphäre von Steinhude am Meer.


Durch Umstrukturierung unserer Ausstellung "Namibia und Deutschland - aktuelle Aspekte einer besonderen Beziehung" sind die Bilderrahmen frei geworden, in denen die Ausstellungstafeln bisher präsentiert wurden. Diese Bilderrahmen möchten wir nun günstig abgeben.

SprachwettbewerbsbroschüreSprachwettbewerbsbroschüre

Die Broschüre "25 Jahre Sprachwettbewerb" kann kostenlos über die Geschäftsstelle der DNG bezogen werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

...


BruchstückeBruchstückeNeue Publikation der Basler Afrika Bibliografien:

Hans Schinz. Bruchstücke
Forschungsreisen in Deutsch-Südwestafrika. Briefe und Fotografien.

Als erster Wissenschaftler bereiste der Zürcher Botaniker Hans Schinz von 1884 bis 1886 die lediglich auf dem Papier bestehende Kolonie Deutsch-Südwest-afrika, das heutige Namibia. Auf seinen abenteuerlichen Reisen von Süden nach Norden, von Osten nach Westen legte er mit grosser Energie

...


Bullies_Beasts_BeautiesBullies Beasts and Beautis, CoverAchtzehn Kurzgeschichten finden sich in dem neu erschienenen Buch der Namibierin Sylvia Schlettwein und der Südafrikanerin Isabella Morris, jeweils neun von jeder Autorin. Es sind "Geschichten über Menschen und Stiuationen, in denen nicht immer alle sehr nett zueinander sind. Es geht darum, wie man zu etwas wird - zu einem Bösewicht, zu einer Schönheit", so Schlettwein.


Seit März gibt es in in Windhoek einen kleinen neuen Verlag: "Wordweaver". Gegründet hat ihn die selbst publizistisch tätige Bryony van der Merwe und bisher sind drei Bücher WordweaverlogoLogo von Wordweavererschienen, alle mit starkem Bezug zum südlichen Afrika. Der Mangel an Publikationsmöglichkeiten für die vielen jungen und begabten namibischen Autoren im eigenen Land war für van der Merwe Auslöser und Antrieb für ihren Entschluss, selbst einen Verlag zu gründen. Zwar

...

25 Jahre SprachwettbewerbJubiläumsbroschüre Zum 25-jährigen Jubiläum des Sprachwettbewerbs für Deutsch als Fremdsprache in Namibia ist eine kleine Festschrift erschienen. Der Wettbewerb wird jedes Jahr vom Goethe-Zentrum Windhoek und der Namibisch-Deutschen Stiftung für kulturelle Zusammenarbeit veranstaltet und inzwischen nehmen über 150 Schüler aus dem ganzen Land daran teil.

DNG-Mitglied Dieter Widmann schickte uns folgende Anfrage:
"...Vielleicht wissen Sie jemanden, der diese schöne und exklusive Reise nach Namibia und Kapstadt mitmachen möchte. Wir sind nur ein kleine Gruppe mit sechs Personen. Zwei Personen fehlen mir noch und ich muss bis Mitte Juni 2012 die Anmeldungen personifizieren.

Für Ihre Kooperation und Antwort bedanke ich mich heute schon und verbleibe mit den besten Grüßen

Ihr

Dieter Widmann"

Die Reise ist

...

Postanschrift:

Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG)
(German-Namibian Society)
Sudetenland-Straße 18

D-37085 Göttingen

Telefon/Fax/E-Mail:

Tel.: 05 51 / 7 07 67 81
Fax: 05 51 / 7 07 67 82
e-mail: buero@dngev.de

Bürozeiten:

Dienstags und Donnerstags
08:30 Uhr - 12:30 Uhr

Mittwochs
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Büro:

Verwaltung: Antje Bause
Buchhaltung: Martina Kessler

Allgemeines Spendenkonto:

IBAN  DE48 3008 0000 0211 3508 00
BIC  DRESDEFF300

Commerzbank Düsseldorf

Zum Seitenanfang