Die Deutsch-Namibische Gesellschaft ist eine gemeinnützige, überparteiliche und private Organisation mit derzeit ca. 1.500 Mitgliedern und Förderern. Wir unterstützen Projekte in Namibia, fördern den Jugend- und Kulturaustausch, geben Informationen heraus, veranstalten Seminare und tun noch manches mehr.

GhostlandEin ungewöhnlicher Film über die San hatte am 30. Oktober 2017 mit Unterstützung der DNG im BABYLON in Berlin Premiere und wird seit dem in vielen Städten gezeigt.
Die Termine finden Sie hier http://www.dropoutcinema.org/spieltermine-nach-filmtitel/  Oder hier:https://www.facebook.com/pg/ghostlandthemovie/events/

Über den Film:
Die Existenz der Ju/'Hoansi vom Volk der San im 21. Jahrhundert ist durch kulturelle Entwurzelung geprägt.

Das Leben in der großen Weite der Kalahari hat sich für die älteste Kultur auf unserem Planeten radikal verändert. Dies ist die Ausgangssituation, in der sich Regisseur Simon Stadler und sein Filmteam auf den Weg machen, eine Gruppe von Ju/'Hoansi im Nordosten Namibias zu besuchen, um sie auf eine Reise durch die Welt der „Anderen“ in Namibia und Europa zu begleiten. Eine Reise mit umgedrehten Vorzeichen: vom Erforschten zum Forscher, von der touristischen Attraktion zum Touristen, vom Bettler zum Lehrer. (www.ghostland-themovie.com)
Informationenzur Premiere hier: http://www.babylonberlin.de/neuerdeutscherfilm.htm#Premiere_

 

Postanschrift:

Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V.
(German-Namibian Society)
Sudetenland-Straße 18

D-37085 Göttingen

Telefon/Fax/E-Mail:

Tel.: 05 51 / 7 07 67 81
Fax: 05 51 / 7 07 67 82
e-mail: buero@dngev.de

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

 

Büro:

Verwaltung: Marion Mannsperger, M.A.
Buchhaltung: Martina Kessler

Spendenkonto:

Kontonummer: 2 113 508 00
Bankleitzahl: 300 800 00
Bank: Commerzbank AG

IBAN DE48 3008 0000 0211 3508 00
BIC DRESDEFF300

Zum Seitenanfang